Erlauben Sie mir, mich Ihnen vorzustellen

Mein Name ist Ralph Paschen. Ich wurde 1960 in Nordrhein-Westfalen geboren und bin seit meinem 24sten Lebensjahr selbständig. Gemeinsam mit meiner Familie und meiner Hannoveranischen Schweisshündin „Isa“ lebe ich in Karlsruhe, Süddeutschland.

Von frühester Jugend an bin ich der deutschen Jagdtradition und deren Werten verbunden. Es gibt für mich kaum etwas Schöneres, als im wahrsten Sinne des Wortes hinauszugehen aus unserer hochtechnologisierten, schnelllebigen Welt, um in der Natur zu jagen. Diese Leidenschaft führte mich zwangsläufig weiter zu handgefertigten Jagdgewehren und dem Handel derselben.

Im Jahre 2005 bot mir Nick Holt nach einer Kennenlernphase an, Deutschland-Repräsentant für HoltAuctioneers zu werden, dem Auktionshaus für antike und moderne Jagd- und Sportwaffen mit Stammsitz in Norfolk.

2007 kam dann die Verantwortung für Österreich und die Niederlande dazu. Im selben Jahr wurde ich nach diversen Aufnahmeprüfungen ein vollwertiges Mitglied und damit Liverman der Gunmaker Gilde. Zeitgleich verlieh man mir den Titel „Freeman of the City of London“, eine außergewöhnlich große Ehre für einen Ausländer.

Diese Liaison mit Holts hielt bis 2019. Eine sehr lehrreiche sowie erfolgreiche Periode in meinem Leben als Jagdwaffenhändler.

Ich betone Jagdgewehrhandel deshalb so ausführlich, weil ich jegliche Form von Militaria strickt ablehne. 

Meine Passion für die Jagd hat mich schon etwas auf dem Globus herumgeführt! Pirschen in England und generell jagen in Europa, bereitet mir immer noch größte Freude. Dass ich zusätzlich ein leidenschaftlicher Afrika-Jäger bin, ist eine Berufskrankheit.

Meine Begeisterung für die Jagd, sowie die Anerkennung für das Büchsenmacher-Handwerk, haben dazu geführt, dass ich mich heute ganz diesem Themenkomplex widme. Vielfältigste Aufgaben innerhalb dieser Jagdwaffenwelt werden von mir mit Freude übernommen und erledigt.

Dank zahlreichen internationalen Kontakten ist es mir möglich, zeitnah auch individuellste Waffenwünsche zu erfüllen. Recherchen zu Provenienzen von feinen Waffen führe ich täglich durch.Wenn Sie einzelne Stücke oder gar Ihre ganze Sammlung veräußern möchten, so kann ich Ihnen einen „all-inclusive“-Service und den besten Marktplatz hierfür bieten.

  

Mit meiner Erfahrung und meinen Kontakten stehe ich dafür, dass Käufer und Verkäufer mit gutem Gefühl ein Geschäft durch meine Vermittlung machen!

 

 

Der Marktplatz: Zu wissen, wo der Richtige ist. Öffentlich oder privat?

London als Standort für Auktion, die weltweite Beachtung finden‚ ist immer eine gute Entscheidung für Käufer und Verkäufer, aber nicht jede Waffe erzielt in London auch Spitzenpreise!

Der Brexit und das Debakel um dieses Thema haben einen starken Einfluss auf die Marktpreise. Nicht zuletzt wegen der zu erwarteten Umsatz Einfuhrsteuer und einem möglichem Zollsatz. Entscheidend jedoch für beste oder schlechte Preise ist die Einstellung der Briten gegenüber kontinental gefertigten Jagd- und Sportgewehren. Schwerlich können Sie akzeptieren es Ihre UK Brands‚ die London „best guns“, von Festlandqualitäten zum Teil überflügelt worden sind. Nur wenigen Marken wie z.B. Hartmann & Weiss oder Wilfried Glanznig haben es nach Jahren stetiger Intervention geschafft, einen gleichrangigen Platz in ihrer Wertempfindung zu erhalten. Dennoch würden sich die patriotischen Briten immer für ein Landesprodukt entscheiden auch wenn die UK Qualität weniger bietet.

Die Nachfrage: Angebot in zielführender Form platzieren.

Ein Auktionshaus ist, wie jedes andere Unternehmen, eine auf Gewinn ausgerichtete Unternehmung. So werden manchmal Spitzenstücke ohne Vorbereitungsarbeiten, die einen höheren Preis zur Folge hätten, durch das Auktionsprocedere mit mäßigem Erfolg gepeitscht. Spitzenpreise kommen immer nur dann zu Stande, wenn das Angebot kleiner als die Nachfrage ist oder vor Ort Käufer eine Sache unbedingt haben wollen. Der Wunsch nach „jetzt und sofort“ lässt dann sehr hohe Preise zustande kommen.

Der Abschluss: Die Preis-Leistungs Relation

Grundsätzlich sind die von mir betreuten Käufer an sofort verfügbarer Manufakturware zu sehr guten Preisen interessiert!

Mein Motto:

„Second Hand but first Class“ 

Mein Respekt den Produkten gegenüber resultiert ausschließlich aus meiner qualitativen Wahrnehmung der einzelnen Stücke. Marken spielen zwar noch eine Rolle sind aber nicht mehr der erste Wertparameter. Mein Bestreben ist für Kunden zu einem Ergebnis zu kommen, das ihren Erwartungen und Ansprüchen entspricht. Dies hat auch schonmal zur Folge, dass ich im Rahmen einer Kaufberatung von einer Erwerbung abrate, weil das Produkt den Anforderungen nicht standhält oder schlicht und ergreifend gar nicht passt. 

Dauerhafte Freude am Besitz kommt nur bei Punktlandungen zu Stande. Nach diesem Motto definiere ich auch meine Aufgabe und handle danach.

Mit drei einfachen Schritten lassen sich die Anforderung bewältigen: 

 

1. Kundenwünsche aufnehmen

  

2. Kundenwünsche analysieren

 

3. Kundenwünsche realisieren 

Ein persönlich unterbreitetes Angebot über meine Vermittlung hat für Käufer und Verkäufer Vorteile.

 Individuelle Anforderungen brauchen individuelle Lösungen. Diese kann ich bieten!

 

Mit den besten Grüßen

Ihr Ralph Paschen